03/09/2017

Rockwell Automation GmbH

Rockwell Automation präsentiert auf der interpack 2017 Technologien für intelligente und vernetzte Fertigungsanlagen der Zukunft

Rockwell Automation und Maschinenhersteller zeigen intelligente Lösungen im Einsatz; Verleihung des „Best Future Machine Award“ am 4. Mai

Industrie 4.0 live am Messestand von Rockwell Automation erleben, heißt es für die Besucher der interpack 2017 vom 4. bis 10. Mai 2017 in Düsseldorf. Das Unternehmen zeigt, wie sich mit seinem Connected-Enterprise-Ansatz intelligente Fertigung (Smart Manufacturing) bereits heute umsetzen lässt, um kundenindividuell gefertigte Verpackungen und Produktvielfalt für größere Auswahl und einzigartige Kundenerfahrung zu ermöglichen.

Aufgrund der sich stetig wechselnden Marktbedingungen schrumpfen nicht nur die Stückzahlen und Durchlaufzeiten, es werden auch neue Verpackungskonzepte erforderlich. Die nächste Generation intelligenter Produkte und Lösungen, nicht nur den aktuellen sondern auch den zukünftigen Anforderungen zu begegnen, ist bereits verfügbar. Am Stand von Rockwell Automation kann sich das Fachpublikum auf der interpack informieren, wie sich bereits heute smarte Maschinen für die intelligente und vernetzte Fertigung der Zukunft realisieren lassen. Rockwell Automation geht davon aus, dass in den kommenden zehn Jahren Flexibilität und Agilität für die größten Kostenvorteile und operativen Nutzen in der Verpackungsindustrie sorgen werden. Mit seinen innovativen Lösungen, dem Integrated-Architecture- und Connected-Enterprise-Ansatz treibt Rockwell Automation diese Faktoren maßgeblich voran.

In Halle 6, Stand A61, stellt Rockwell Automation den Messebesuchern seine iTRAK- und MagneMotion-Systeme vor. Beide Technologien verfügen über unabhängige Mover und beispiellos flexible Bewegungsprofile für den Einsatz in intelligenten Fördersystemen, die sich binnen Sekunden modifizieren lassen. Als Bestandteil seines umfangreichen „Integrated Architecture“-Lösungsportfolios zeigt Rockwell Automation außerdem verschiedene Technologien für die Verpackungsautomatisierung, wie z. B. branchenführende Serialisierungslösungen. Branchenspezialisten erläutern die unmittelbaren Vorteile des auf einer einzelnen Plattform und einem Netzwerk basierenden Integrated-Architecture-Ansatzes. Sie informieren auch darüber, wie sich die Produkte in das Connected Enterprise integrieren lassen. Darüber hinaus zeigen sie auf, wie Kundendienst sowie komplementäre Softwarelösungen schließlich für höhere IT-/OT-Sicherheitsstandards, verbesserten Arbeitsschutz sowie eindeutige Upgrade-Möglichkeiten sorgen.

Die Messe bietet den Besuchern auch die Möglichkeit, sich an den Ständen verschiedener Maschinenhersteller ein Bild davon zu machen, wie Maschinen- und Anlagenbauer (OEMs) sowie ihre Endkunden mithilfe der Technologien von Rockwell Automation intelligente Maschinen und Fertigungsanlagen entwickelt haben, die ihr Kundenangebot revolutionieren. Auf der interpack 2017 ist an den OEM-Ständen eine große Auswahl an einzigartigen Anwendungen mit Lösungen von Rockwell Automation zu sehen.

Best Future Machine Award

Neben der Vorstellung innovativer Produkte und Anwendungen nutzt Rockwell Automation die interpack auch dafür, Neuentwicklungen mit dem „Best Future Machine Award“ auszuzeichnen. Mit diesem Preis würdigt das Unternehmen innovative Entwicklungen basierend auf modernsten Technologien.

Die untenstehende engere Auswahl der Nominierten wurde von einer namhaften Jury, bestehend aus Vertretern von vier führenden internationalen Herstellern - Johnson & Johnson, Proctor & Gamble, Kimberly Clark und Nestlé - sowie den zwei großen europäischen Handelsorganisationen UCIMA und GEPPIA getroffen.

Kategorie „Intelligente Maschinen“
CAMA Group (Italien)
Goglio Group (Italien)
Hipermak Gıda Ambalaj Makine Sanayi ve Tic. LTD. ŞTI. (Türkei)
ILAPAK INTERNATIONAL SA (Schweiz)
Samwoo Automation (Korea)
Schmucker Srl (Italien)
Tanis Food Tec B.V. (Niederlande)

Kategorie „Modulare Maschinen“
CAMA Group (Italien)
Dara Pharmaceutical Packaging (Spanien)
DS SMITH PACKAGING SYSTEMS (Frankreich)
Gebo Cermex (Frankreich)
PFM S.P.A. Packaging Machinery (Italien)
Rohrer AG (Schweiz)
Rychiger AG (Schweiz)

Kategorie „Nachhaltigkeit“
CAMA Group (Italien)
CMC SRL (Italien)
Radpak Fabryka Maszyn Pakujących Sp. z o.o. (Polen)
SLEEVER MACHINES GROUP (Frankreich)

Kategorie „Benutzerfreundlichkeit“
CAMA Group (Italien)
Pack Line Ltd (Israel)
SENZANI BREVETTI SPA (Italien)
UNIVERSAL PACK SRL (Italien)

Kategorie „Nachverfolgbarkeit“
CAMA Group (Italien)
SN Maschinenbau GmbH (Deutschland)

Die Gewinner kürt Rockwell Automation auf seinem VIP-Abend am 4. Mai 2017 um 18:00 Uhr im Rahmen einer Award-Zeremonie auf seinem Messestand.

Weitere Informationen zum Messeauftritt von Rockwell Automation auf der interpack 2017 und dem „Best Future Machine Award“ sind hier abrufbar. 

LISTEN. THINK. SOLVE., iTRAK und MagneMotion sind Marken der Rockwell Automation Inc.

 

Exhibitor Data Sheet